FÖJ-Einsatzstelle

Der Brühler Hof,
Einsatzstelle für das das Freiwillige Ökologische Jahr

1999 bot das Weingut erstmals einen Platz für das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) an.
Mittlerweile haben 23 Jugendliche ein FÖJ im Brühler Hof absolviert.
Die Teilnahme an diesem ökologischen Freiwilligendienst soll den Jugendlichen eine Orientierungshilfe bei der Berufswahl bieten und darüber hinaus die Begeisterung für einen sozialverträglichen, nachhaltigen Lebensstil wecken.
Hierzu werden die FÖJ-Teilnehmer in die Lebens- und Arbeitsgemeinschaft des Weingutes integriert und nehmen an fünf einwöchigen Lehrgängen zu relevanten Themen unserer Zeit teil. Das Freiwillige Ökologische Jahr beginnt am 1. August und endet am 31. Juli. Der Brühler Hof stellt zwei Plätze zur Verfügung.

Arbeitsbereiche:
- Mitarbeit bei der Pflege der Reben und bei der Traubenlese
- Hilfe bei der Ernte und der Verarbeitung des Streuobstes
- Beteiligung an der Pflege des Gemüsegartens
- Mithilfe bei Vorbereitung und Ausführung von Veranstaltungen und Präsentationen
(LernOrt-Bauernhof, Demo-Betriebs-Veranstaltungen, Grüne Woche in Berlin)
- Mitwirkung bei Öffentlichkeitsarbeit und Homepage-Gestaltung, wenn Interesse
vorhanden

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt ab dem 18. Lebensjahr 38,5 Std. bei
26 Urlaubstagen pro Jahr. Minderjährige unterliegen dem Jugendschutz.

Leistungen:
Unterkunft und Vollverpflegung werden gestellt.
Das monatliche Taschengeld beträgt, ab dem 01.08.2015, 186,- €.
Spezielle Arbeitskleidung wird gestellt.
Sozialabgaben zahlt der FÖJ-Träger.
Für Bewerbungs- und Vorstellungsgespräche (Lehrstelle, Studium) erfolgt Freistellung.
Da der Brühler Hof auch Ausbildungsbetrieb ist, kann das FÖJ-Jahr als Praktikumsjahr für ein anschließendes Weinbau-Studium anerkannt werden.

Erwartungen an den FÖJ-ler, die FÖJ-lerin:
- Teamfähigkeit
- Spaß am Umgang mit Menschen
- Interesse an Ökologie
- Bereitschaft zu körperlicher Arbeit unter freiem Himmel
- Gepflegte Umgangsformen

Die Bewerbung
Eine schriftliche Bewerbung mit Foto und Lebenslauf sollte möglichst schon zwischen Januar und März erfolgen. Jede Bewerbung wird beantwortet. Im positiven Fall mit einer Einladung zum gegenseitigen Kennenlernen und Beschnuppern der künftigen Arbeitsbereiche. Hierzu bieten sich in der Regel 2 – 3 Tage in den Osterferien an.

Die Bewerbung kann per Post oder e-Mail übermittelt werden und ist an die Weinguts-Adresse zu richten.

Allgemeine Infos zum FÖJ und ein Bewerbungs-Formular gibt es unter
www.foej-rlp.de

Den aktuellen FÖJ-Vertrag findest du hier:
http://www.bruehler-hof.de/pdf/foej-vertrag.pdf

Presse

Fotos aus 13 Jahren FÖJ im Brühler Hof findest du hier:

Klicken Sie hier, um weitere Bilder zum Thema „FÖJ” zu sehen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.